Mountainbike-Ausrüstung

Mountain-Bike Ausrüstung: Tipps und Tricks rund ums Bike! Seit vielen Jahren sind wir leidenschaftliche Mountainbiker. Ob in der Schweiz, Österreich oder Italien – wir lieben die Berge und die Trails. Während unserer Weltreise rund um den Globus erkunden wir völlig neue Gebiete. Mit welcher Ausrüstung, das haben wir dir hier zusammengestellt. Unsere Lieblingstouren findest du zudem als GPX-Download

Die Mountainbikes

Die Kombination aus schweisstreibenden Aufstiegen und adrenalinreichen Abfahrten ist es, welche Mountainbiken zu unserer Leidenschaft macht. Nach langen Touren fallen wir abends müde, aber glücklich ins Bett. Oft werden wir ungläubig angeschaut, dass wir ohne Strom unterwegs sind. E-Mountainbikes beherrschen mittlerweile den Markt. Für uns (noch) keine Option. Die Shuttle- oder “Bähnler” Typen sind wir ebenfalls nicht. Der Kampf des Aufstieges macht uns ebenso viel Freude wie der Downhill. Damit der Spassfaktor hochbleibt, braucht es dazu das richtige Bike.

Seit Beginn unseres Mountainbike-Lebens sind wir begeisterte Thömus-Fahrer. Einige denken jetzt vielleicht; Thömus wer? Die Geschichte hinter Thömus Veloshop  ist eindrücklich. Mit 17 hat Thömu den Bauernhof seiner Eltern klammheimlich in einen Fahhradshop umgewandelt. Heute hat er ein eigenes, erfolgreiches Rennteam. Nicht nur die Hightech-Mountainbikes mit top Preis-Leistungsverhältnis bewegen uns dazu, Thömus treu zu bleiben. Auch das familiäre und freundschaftliche Klima ist ausschlaggebend. Auf dem Bauernhof kann man sich einfach mal Zeit für ein Bierchen nehmen, den riesigen Bike-Park ausprobieren oder an den zahlreichen Events teilnehmen. Der zentrale Vorteil für uns beim Kauf eines Thömus-Bikes ist die individuelle Zusammenstellung der Komponenten. 

Unsere neusten Bikes – es ist je das vierte – sind Leichtgewichte, was wir im Sattel definitiv spüren. Der Hightech-Carbon Rahmen in Kombination mit den Carbon-Felgen bietet zudem eine unglaubliche Stabilität. Der Lightrider ist eine Cross Country Rennmaschine; bergauf kann dies schon mal neidische Blicke auslösen. Mit 120mm Federweg bleibt sicherlich Luft nach oben für die Downhills. Für Enduro-Fans ist daher der Oberrieder eine Alternative. In Sachen Gewicht hat sich auch dort einiges getan bei der neusten Generation. Als Cross-Country Fahrer benötigen wir jedoch das richtige Bike für 2000Hm Aufstieg und spassige Trail-Abfahrten. Der Lightrider bietet genau diese Kombination. Dass die beiden Worldcup-Fahrer, Matthias Flück und Alessandra Keller, mit genau diesem Lightrider zu Ihren Erfolgen fahren, spricht für das Bike. Hier erfährst du mehr über das Thömus Racing Team

Der Wechsel auf 29 Zoll Laufräder war für uns ein Quantensprung. Dass wir mit dem neueren Lightrider CT nochmals so einen immensen Unterschied spüren, hielten wir für unmöglich. Wir konnten die Bikes nach einem Test-Wochende einfach nicht zurückgeben und auf das “alte” umsteigen. So wie uns geht es wahrscheinlich einigen. Genau das ist es, was dir am Abend ein Lächeln auf Gesicht zaubert; für den richtigen Spassfaktor benötigt es das richtige Bike. 

Kleidung & Zubehör

Kleidung

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung. So zumindest das Sprichwort. Wir gehören ebenfalls zu dieser Sorte Mountainbiker. Ein wenig Regen oder tiefe Temperaturen im Winter hält uns nicht davon ab, in den Sattel zu steigen. Zu 90% sind wir in Qloom-Kleidung unterwegs. Diese ist nicht nur stylisch, sondern extrem langlebig und bietet eine hohe Bewegungsfreiheit. Selbst Trikot-Sätze, welche seit mehreren Jahren regelmässig getragen wurden, sind nach wie vor in Top-Zustand. Da Thömus Veloshop ebenfalls mit Qloom zusammenarbeitet, beziehen wir die Kleidung meist via Thömus.

Ein guter Webshop für Bike- und Outdoor-Kleidung in der Schweiz ist zudem SportScheck.

Direkt bestellen bei SportScheck

Qloom
Funktionswäsche

Für Sport-Wäsche schwören wir auf X-Bionic. Zwar relativ teuer, qualitativ aber unschlagbar. Die Technologie dahinter kurz zusammengefasst: Im Gegensatz zu anderen Funktionswäschen, welchen den Schweiss vom Körper abtransportieren, nutzt X-Bionic diesen aktiv am Körper um ihn zu kühlen. Durch die Machart der Kleidungsstücke wird der Schweiss an die Stellen transportiert, wo er zur Kühlung gebraucht wird. Ob Unterwäsche, Socken, Top, Langarm-Shirts oder Hosen; die Auswahl ist gross. Selbstverständlich ist die Technologie hinter dieser der Funktionswäsche auch für alle anderen Outdoor-Sportarten geeignet.

X-Bionic bei Amazon

Schutzausrüstung

Sicherheit sollte stets an erster Stelle stehen, auch beim Mountainbike-Sport. Knie- und Ellbogen-Protektoren sind bei uns in technisch schwierigem Gelände immer dabei. Bei einem Sturz fällt man meist direkt auf die Ellbogen und Knie. Sandro kann davon nach einem Ellbogen-Bruch ein Lied singen. Zudem erhöht es – zumindest bei uns – auch die  Fahrsicherheit. Protektoren können im Kopf definitv eine Zusatzportion an Mut bewirken. Wir verwenden die IXS Carve Protektoren, weil Sie sehr bequem und relativ bewegungsfrei sind, auch im Uphill. Dadurch müssen Sie nicht dauernd an- und ausgezogen werden. Die IXS Protektoren gibt es mit oder ohne Reisverschluss.

Protektoren IXS Carve bei Amazon

Rucksack

Seit Jahren sind bei uns EVOC Rucksäcke die treuen Begleiter. Die 18l Version für kleinere Touren sowie die 26l Version für grössere Tagesausflüge. Mit dem 26l lässt sich problemlos auch genügend Material packen für Übernachtungs-Touren. Geht es hoch hinaus und ihr sucht den richtigen Begleiter um genügend Material für Zwiebel-Schichten oder Wechselkleidung dabei zu haben, bietet sich die 26l Version definitv an. Ansonsten ist 18l völlig ausreichend. Beide kommen mit praktischer Helmhalterung und Regenhülle.

EVOC 18l Bike-Rucksack bei Amazon



Enthält Werbung

Garmin Sportuhr

Garmin Fenix 5S Plus

Die Garmin Sportuhren sind unsere täglichen Begleiter. Sei es beim Mountainbiken, Wandern, Snowboarden etc. Jenste Sportarten können mit der Garmin getrackt werden. Für ein Frauen-Handgelenk ist die Garmin Fenix 5S mit dem 42mm Gehäuse perfekt; obwohl dies natürlich Geschmacksache ist. Eine Ausführung in 47 oder 51mm ist ebenfalls erhältlich. Über die Connect-App misst die Sportuhr deine Leistungsstatistiken, Gesundheisstatistiken und vieles mehr. Die GPS-Routenführung ist genial. So genial, dass sogar unser Garmin Oregon 650 weichen musste. Trotz kleinerem Display auf der Sportuhr ist es angenehmer zu navigieren. Super ist auch, wie einfach GPS Tracks heruntergeladen werden können. Zwei Knopfdrücke später sind die Touren in der Uhr gespeichert. Zudem kannst du deine Lieblingsmusik via Bluetooh hören. Auch Garmin Pay wird unterstützt. Einziger Wehrmutstropfen ist die Akku-Laufzeit. Diese dürfte sicherlich länger sein. Zeichnet man Routen auf und navigert nach GPS-Tracks muss die Uhr nach einer Tagestour nach 10 Stunden geladen werden.

DE: bei Amazon bestellen: Garmin Fenix 5S Plus Saphire White

CH: Bei Sportscheck bestellen: Garmin Fenix 5S Plus

Garmin Descent MK1/2

Der Garmin Descent MK 1, welchen Sandro trägt, ist neben all den Features der Fenix 5S Plus zusätzlich mit einem Tauchcomputer ausgerüstet. Als Sportler und Taucher die perfekte Uhr. Es gibt nicht viel, was die Uhr nicht kann. Ob man alles davon braucht, ist die andere Frage. Das Display des Tauchcomputers ist unter Wasser sehr gut ablesbar. Die Uhr hat generell mit seinen 51mm ein grosses Display, weshalb es eher eine Männeruhr ist. Aber auch das ist natürlich Geschmacksache. Mittels praktischen Klick-Releases können zudem die Armbänder gewechselt werden. Diese sind in poppigen Farben wie  gelb und orange erhältlich. Top ist auch die Akku-Laufzeit des MK1. Der MK 2 ist der Nachfolger und bietet noch mehr Features wie Luftintegration, Puls-Oximeter, grösseres Display und mehr Kartenmaterial.

Direktlink Amazon DE: Garmin Descent MK2

Garmin Fenix 5SPlus
Garmin Fenix 5 S Plus
Garmin Descent MK1
Garmin Descent

Enthält Werbung